Liebes Tattoo - Diese Fehler solltest du vermeiden

Liebes-Tattoo – Folgende Fehler solltest du vermeiden

Früher wurde die Haut mithilfe von scharfen Steinen oder Knochen aufgeritzt und anschließend mit einer Pflanzenfarbe eingerieben.Heutzutage stechen Tätowierer den Kunden ihre Wunschmotive in die Haut. Tattoos dienen zur Selbstverwirklichung und sehen dazu noch schick aus.

Nicht umsonst haben sich etwa 15 Prozent der Deutschen bereits ein Tattoo stechen lassen. Alles was unter die Haut gestochen wird, bleibt für ein Leben lang erhalten. Aus diesem Grund ist es nicht selten, dass sich verliebte Paare als Zeichen ihrer Liebe ein Tattoo stechen wollen. Doch nicht jede Beziehung hält für immer. Deswegen solltest du bei einem Leibes-Tattoo auf folgende Dinge achten.

Diese Motive gehen gar nicht

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um seine Liebe auf ein Bild darzustellen. Deswegen solltest du dir davor genau überlegen, was du an deinem Partner attraktiv findest. Nicht selten kommt es vor, dass das Tattoo nach 10 Jahren nicht mehr den eigenen Vorstellungen entspricht. Im Idealfall sollte das Tattoo zeitlos sein. Wer nur geringe Zweifel daran hat, sollte lieber den ein oder anderen Monat mit dem Tattoo warten und seine Gedanken sammeln.

Porträts

Porträts schmeicheln zwar den Partner, können aber bei bestimmten Situationen völlig daneben sein. Ein gutes Beispiel ist der Liebesakt. Keine Person möchte sich während des Geschlechtsverkehrs auf der Schulter seines Partners wiederfinden. Das kann nicht nur unangenehm werden, sondern auch die Beziehung später gefährden. Tattoos unter der Haut werden ein Leben lang getragen. Spätestens in der nächsten Beziehung geht das Spiel wieder von vorne los. Da es sich um spezielles individuelles Tattoo handelt, solltest du dir das 2 Mal zuvor überlegen.

Namen

Ein klassischer Liebesbeweis ist die Tätowierung des Namens vom Partner. An einem sonnigen Tag wird jede fremde Person den Namen ihres Partners wissen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Vor allem bei Namen kann einiges schiefgehen. Nicht jede Beziehung hält für die Ewigkeit – das Tattoo schon. Im Falle einer Trennung stehst du zwar ohne Partner dar, aber mit einem Tattoo deines Ex-Partners. Da sich das Tattoo im Nachhinein nur schwer ändern lässt, solltest du nicht den ganzen Namen tätowieren lassen, sondern lediglich den Anfangsbuchstaben. Im Notfall lässt sich auf deren Basis ein besseres Tattoo erstellen.

Mainstream

Wie oben bereits erwähnt gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um seine Liebe auf die Haut zu bringen. Namen des Partners sowie Porträts sind Trends aus der Vergangenheit. Das Tattoo soll die Liebe zueinander zeigen und nicht einem Trend gerecht werden. Nur wer kreativ ist, wird auch ein individuelles und einzigartiges Tattoo bekommen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Bevor das Tattoo gestochen wird, solltest du dir mit deinem Partner sicher sein.

Individualität ist der Schlüssel

Nach einer bestimmten Zeit beschließen einige Paare ihre Liebe auf die Haut zu veredeln. Ideal dafür geeignet sind Tattoos, welche die Liebe für immer festhalten sollen. Wer sich dazu entschlossen hat ein Tattoo aus Liebesbeweis stechen zu lassen, sollte die Meinung seines Partners miteinbeziehen. Überraschungen kommen gut bei Geburtstagsgeschenken an, aber nicht bei Tattoos. Welche Tattoo-Ideen dafür geeignet sind, wird im Folgenden erwähnt.

Ergänzungen

Wie das Yin und Yang können Tattoos eine tolle Ergänzung sein. Zwei zusammenpassende Puzzleteile oder auch Satzteile sind etwas Besonderes und stellen eine schöne Verbindung zwischen dir und deinem Partner dar. Nur zusammen gesehen ergänzen sich die Tattoos, welches für Aufmerksamkeit im Freundeskreis sorgt. Außerdem lässt sich nicht auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um ein Liebestattoo handelt oder nicht. Selbst im Falle einer Trennung ist das Tattoo keine Fehlentscheidung. Allerdings können die Ergänzungen oder Satzteile stets an die gemeinsame Zeit erinnern. Im Prinzip weißt nur du und dein Partner, was euch miteinander verbindet.

Sternzeichen

Etwas anderes ist das Tattoo vom Sternzeichen des Partners. Dieses kann je nach Wunsch und Kreativität mit einem weiteren Detail festgehalten werden. Letztendlich entsteht ein individuelles Tattoo, welches die Verbindung zum Partner ausdrücken soll. Wenn beide Partner das gleiche Sternzeichen haben, ist es umso besser. Auch nach einer Trennung wäre man stets auf der sicheren Seite.

Leidenschaften

Doch nicht nur Sternzeichen oder Ergänzungen sind einzigartig. Warum nicht einfach seine gemeinsame Leidenschaft auf der Haut verewigen. Wer sich viel für Musik interessiert, kann sich zum Beispiel Noten tätowieren lassen. Wer gerne gut und lecker essen geht, kann sich sein Lieblingsgericht tätowieren lassen. Hier sind den Ideen keine Grenzen gesetzt. Zudem kann das Tattoo nicht fehlschlagen, da du dir deinen Leidenschaften treu bleibst.

Fazit

Tattoos sind eine tolle Möglichkeit, um seine Gefühle auf die Haut zu verewigen. Da ein Tattoo für die Ewigkeit ist, solltest du dir einige Gedanken darüber machen. Auf keinen Fall komplette Namen oder das Motiv des Partners tätowieren lassen. Diese können im Falle einer Trennung für Ärger sorgen.