Das Tattoo der Liebe - Worauf du achten solltest

Das Liebes-Tattoo – Wenn Liebe unter die Haut geht

Allgemeine Fakten über Tattoos

Jeder Mensch, der sich ein Tattoo stechen lässt, hat das Bedürfnis, ein Gefühl, eine besondere Liebe oder einfach etwas auszudrücken, was ihn beschäftigt. 15 Prozent der Deutschen haben ein Tattoo.

Darunter fällt jeder Tropfen Tinte, der unter die Haut geht. Sei es ein kleiner dezenter Strich am Knöchel oder der ganze Oberkörper mit einem großen Motiv. Ein Tattoo, das sollte jedem klar sein, ist ein Daueraccessoire. Deshalb sollte man sich gut überlegen, welche Motive es sein sollen. Meinungen von Dritten könnten ebenso eingeholt werden, wobei man sich ein Tattoo stechen lassen soll, was einem persönlich gefällt und nicht der besten Freundin oder dem besten Freund. Zwar gibt es heutzutage die Lasertherapie, die das gestochene Tattoo ganz gut entfernt, jedoch wird die Haut nicht so aussehen wie vor dem Tattoo. Die Haut ist angegriffen und vernarbt. Sie ist blasser und kaputt.
Wer sich ein Motiv unter die Haut stechen lassen möchte, dem sind farblich keine Grenzen gesetzt. Von schwarz bis kunterbunt. Jeder Wunsch kann somit erfüllt werden.

Wie wird ein Tattoo gestochen, was passiert genau?

Mit einem Tattoo wird Tinte oder andere Farbmittel unter die Haut gesetzt. Dies passiert meistens mithilfe einer Tätowiermaschine. Solch ein Gerät hat eine oder mehrere Nadeln, je nachdem, welcher Effekt entstehen soll. Die Farbe wird in die zweite Hautschicht eingearbeitet. Informiere Dich vor deinem ersten Tattoo, ob in dem Studio die Hygienevorschriften eingehalten werden. Denn denke daran, dass mit einer Nadel in deinen Körper gestochen wird. Also ein Fremdkörper unter die Haut geht. Sollte der Laden einen nicht einwandfreien Eindruck hinterlassen, sucht man sich besser einen anderen. Mit einem Tattoo können Krankheitserreger sowie HIV oder Hepatitis übertragen werden.
Hat man sich ein Tattoo stechen lassen, ist die richtige Pflege das A und O, damit das Motiv nachher nicht zu schnell verblasst oder die Farbe zerstört wird.

Das Liebes Tattoo früher

Früher war man nicht ganz so kreativ wie heute. Man ist in ein Tattoo-Studio gegangen und hat sich den Namen des Partners stechen lassen. Dass dies nicht immer eine gute Idee war, hat man spätestens nach Beendigung der Beziehung gemerkt. Der Partner ist weg, das Tattoo und somit die Erinnerung bleibt da.

Das Liebes Tattoo für Männer und Frauen heute

Bis dass der Tod uns scheidet! Das ist der Satz, an den viele junge Paare heute denken, wenn sie der Meinung sind, sich ein Partner Tattoo stechen lassen zu wollen. Heute ist das auch gar nicht mehr so problematisch wie früher. Man ist kreativer geworden und lässt seinen Ideen freien Lauf. Der Liebesbeweis soll natürlich immer noch deutlich zu erkennen sein, doch haben die Tattoos heute den Hintergrund, kein böses Andenken bei einer Trennung, sondern ein schickes Accessoire für jeden Tag zu sein. Es werden zeitlose Motive gewählt.
Bevor man sich ein Liebesbeweis unter die Haut stechen lässt, sollten sich beide Parteien gut mit der Entscheidung fühlen. Sei es der Entschluss zu einem Tattoo sowie das Motiv. Besteht Unsicherheit, dann wartet man besser noch ein paar Monate ab. Ist die Liebe für immer und ewig, sollten Euch ein paar Wochen nicht davon abhalten können. Männer denken anders als Frauen, das sollte beiden klar sein. Ein Liebes Tattoo für Männer als auch für Frauen ist nicht so einfach zu finden. Hat man jedoch einen passenden Spruch oder ein passendes Motiv gefunden, ist es eines der schönsten Liebesbeweise. In der heutigen Zeit möchte man die Liebe nicht nur aussprechen, sondern auch beweisen und zeigen.

Welche Motive werden gerne genommen?

Das heutige Liebes Tattoo besteht nicht immer nur aus Herzen, Schmetterlingen oder Sternen. Gerade junge Menschen haben immer kreativere Ideen. Puzzleteile, die sich zusammen ergänzen, Sternzeichen, die sich verbinden oder ganze Sprüche, die zwar einzeln Sinn ergeben aber nur zusammen einen wahren Hintergrund bilden. Hat man zusammen die Welt bereist, könnt Ihr euch kleine Merkmale, die besonders schön waren verewigen lassen. Sind beide Musikliebhaber? Dann sind eventuell Notenschlüssel und eine Note ein gutes Zusammenspiel.
Oft spielt auch die Stelle am Körper eine wichtige Rolle. Soll die Liebe Jedermann sehen können oder soll es nur für beide ganz intim sein? Oft sind Partner Tattoos versteckt und nur selten kommen sie für die Öffentlichkeit zum Vorschein.

Was ist, wenn die Liebe wirklich nicht hält?

Wie schon weiter oben berichtet, gibt es heute die Lasertherapie, die jedoch auch nicht ganz ungefährlich ist. Man muss auch nicht direkt zum Laser rennen, sollte es vorbei sein. Jeder Mensch hat eine Vergangenheit. Steht einfach dazu. Ist es nicht gerade der Name des Ex-Freundes/der Ex-Freundin, dann dürfte es doch gar nicht so schlimm sein. Euer neuer Partner sollte auch verstehen, dass auch Du eine Vergangenheit hast, Deine Liebe auch schon vorher gelebt hast. Damals habt Ihr dazu gestanden, also versucht es doch heute auch. Euer Partner wird es sicher verstehen.

Viele Stars lassen sich schon nach wenigen Tagen oder Wochen ebenfalls Tattoos stechen. Ob dies immer der richtige Weg ist oder nur ein Mittel um auf sich aufmerksam zu machen ist fraglich. Lasst Euch von so etwas nicht beeindrucken. Erst tätowieren lassen, wenn Ihr wirklich sicher seid.

Hier noch ein paar Beispiele und Motive für Liebes-Tattoos

Wie die Beispiele zeigen sind es nicht immer nur die Partner. Liebes-Tattoos entstehen auch sehr häufig aus Liebe zu den eigenen Kindern oder aus der Leidenschaft zu seinem Verein.