Suprasorb-F - Tattoofolie - Verpackung

Suprasorb® F – Die Tattoo-Schutzfolie hilft sofort

Suprasorb® F- eine Tattoo-Schutzfolie hilft dem Tattoo sofort

Im Gegensatz zur herkömmlichen Tattoo-Abdeckung mit einer Haushaltsfolie, ist die Suprasorb F Folie die optimale Weiterentwicklung.

Die Folie schützt ein frisch gestochenes Tattoo vor Dreck, Keimen und Wasser außerhalb der Wunde. Die Folie ist sehr flexibel und äußerst anschmiegsam klebend auf dem Tattoo. Auch optisch absolut im Rahmen, die Folie Suprasorb F ist transparent und somit fällt sie kaum auf.

Die Folie lässt sich easy und einfach auf das Tattoo aufbringen, ohne dass es falsch verklebt oder sich zusammenfaltet. Das Problem mit Haushaltstüchern besteht darin, dass Farbe und überschüssige Wundflüssigkeit aus den Rändern quillt. Mit Suprasorb F bleibt alles, wie es sein soll, trocken und sauber! Durch die atmungsaktive Tattoo-Folie wird die Flüssigkeit optimal abgegeben.

Mit einer Abdeckung durch Haushaltstücher auf dem Tattoo kann nicht geduscht werden, mit der Suprasorb F Folie wird Duschen zu einem Erlebnis, ohne dass Seife oder Wasser in das Tattoo eindringen kann. Die Folie unterstützt die Tätowierung nach dem Stechen, hauptsächlich in den ersten Tagen.

Suprasorb® F ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich:

  • steril
  • unsteril

Der Unterschied besteht darin, dass die sterile Ausführung aus einzeln verpackten Folienteilen besteht und die unsterile Ausführung sich auf einer Rolle befindet.

TIPP: Für die Tattoopflege ist die unsterile Ausführung von Suprasorb® F völlig ausreichend.

Was versteht man unter dem Begriff Suprasorb® F?

Hierbei handelt es sich um einen Folienwundverband. Dieser wurde speziell entwickelt für gering siffende oder suppende Wunden und somit ideal für frisch gestochene Tattoos.

Was ist das Besondere an Suprasorb® F?

  • atmungsaktiv
  • selbstklebend
  • Duschen kein Problem

Bedingt durch die halbdurchlässige Membrane verdankt Suprasorb® F seine atmungsaktive Eigenschaft. Das aus der Wunde austretende Wundwasser verdunstet und so kann die Feuchtigkeit nach außen gelangen, aber nicht nach innen.

Wie wird Suprasorb© F verwendet?

Die Aufklebe-Aktion ist bei diesem selbstklebenden Wundverband denkbar einfach und nimmt kaum Zeit in Anspruch.

  • Mit lauwarmen Wasser das Tattoo waschen
  • mit Küchenrolle oder einem fusselfreien Tuch vorsichtig trockentupfen
  • die Folie Suprasorb F spannen
  • die klebende Seite auf die Tätowierung legen. Folie muss gleichmäßig auf dem Tattoo liegen, ohne Blasen- und Faltenbildung
  • vorsichtig auf das Tattoo drücken
  • Schutzfolie abziehen

So unkompliziert lässt sich die selbstklebende Wundfolie anbringen. Kein Wunder, wenn so bei vielen der Wunsch nach immer mehr Tattoos entsteht.

Die Ränder der Folie sollten ungefähr 2-3 cm über das Tattoo hinausragen. Bei einem großflächigen Tattoo müssen mehrere Streifen der Klebefolie zur Anwendung kommen. Die Streifen sollten sich ca. 1 cm überlappen, damit die Wundflüssigkeit an den Übergängen nicht austreten kann.

Drei Dinge, die wichtig sind:

  1. Die frisch gestochene Tätowierung muss einige Zeit atmen können, um das Wundwasser abzusondern zu können.
  2. Frei von irgendwelchen Cremes sollte die Haut sein, auf der Suprasorb F angebracht wird.
  3. Bei Tätowierungen am Bein oder Arm sollte die betreffende Körperregion auf keinen Fall komplett umwickelt werden, da es sonst passieren kann, dass die Folie bei einer möglichen Schwellung in die betreffende Region einschneidet.

Wie lange muss man den Folienverband Suprasorb® F tragen?

Vom Hersteller wird eine Tragedauer von 5 bis 7 Tagen empfohlen. Diese Tragedauer bezieht sich allerdings auf Abschürfungen oder Verbrennungen, um den Heilungsprozess durch die spezielle Wundschutzfolie zu unterstützen. Bezieht sich also mehr auf Wunden, auf der keine Farben aufgetragen wurden.

WICHTIG: Für frische Tätowierungen ist eine so lange Tragedauer nicht geeignet, hier reichen 2 bis 3 Tage völlig aus. Dieser Zeitraum bietet Tätowierungen ideale Voraussetzungen für eine schnelle und erfolgreiche Heilung.

Wie gestaltet sich die Entfernung von Suprasorb® F auf der Hautpartie?

  • Die Folie an einer Ecke fassen
  • Überdehnen
  • Zur Haut hin parallel abziehen

VORSICHT: Niemals die Folie gerade nach oben abziehen, kann Hautverletzungen verursachen und das Tattoo beschädigen.

Beim Abziehen der Folie kann es ein wenig ziepen oder leicht schmerzen, eben wie bei einem normalen Pflaster auch. Wem die Schmerzen der Folienbeseitigung unangenehm erscheinen, sollte man einen zweiten Versuch unter der Dusche probieren. Die Folienentfernung kann bedingt durch das Wasser leichter und angenehmer vonstattengehen. Allerdings, da die Tätowierung noch frisch ist, sollte ein direkter Wasserstrahl mit der Wunde vermieden werden.

Nach der Suprasorb F –Folienentfernung sieht die Tätowierung noch ein wenig merkwürdig aus? Keine „Panik auf der Titanic“, das ist völlig normal und liegt an dem eingetrockneten Wundwasser. Einfach nach dem Abziehen der Folie das Tattoo vorsichtig mit einer seifenfreien Waschemulsion reinigen, dann erstrahlt die neue Körperkunst, wo auch immer, in einem neuen Glanz. Auch hier wichtig, mit Küchenpapier oder einem fusselfreien Tuch die Wunde trockentupfen, aber nicht reiben und auch nicht rubbeln.

Welche Vorteile bietet die Folie Suprasorb® F?

Sie schafft eine ideale Basis für eine problemlose und schnelle Heilung von Tattoos.

Weitere Vorteile:

  • atmungsaktiv, da das Wundwasser verdunsten kann
  • macht sämtliche Bewegungen mit und ist daher sehr flexibel
  • transparent, kaum erkennbar auf der Haut

Gibt es bei Suprasorb F auch Nachteile?

Bei diesem durchaus praktischem Folienverband gibt es nur zwei Nachteile:

  • zum Teil etwas schwierig abzulösen
  • Hautreaktionen möglich bei einer Pflasterallergie

Bei einer sensiblen Haut in Verbindung einer Pflasterallergie kann es passieren, dass sich diese Allergie auch bei der Verwendung von Suprasorb F bemerkbar macht. In diesem Fall sollte der selbstklebende Wundverband vor Anwendung auf dem frischen Tattoo an einer anderen Hautstelle getestet werden.

Suprasorb® F – klinisch erprobt und medizinisch entwickelt

  • die Polyurethanfolie ist flexibel und atmungsaktiv, sehr angenehm auf der Haut zu tragen
  • durch die Transparenz ergibt sich eine sehr gute Wundkontrolle
  • die Folie ist abwischbar, auch mit Jod, Alkohol und sonstigen Desinfektionsmitteln
  • im Vergleich zu einem Verband mit Küchenpapier und Rollenpflaster, gibt es hier weniger Tape-Ausschläge.
  • In den letzten Jahren hat sich die Tattoo-Folie Suprasorb F als Standard für den Tattoo-Verband mit anschließender Tattoo Pflege etabliert.
  • Fremdkörper und Keime können von außen nicht an die frische Tattoo–Wunde gelangen.
  • Effektiver Schutz vor Entzündungen
  • keine Salbenflecken auf der Kleidung
  • keine Austrocknung und somit auch keine Narbenbildung
  • sehr gute Erfolge durch die Verheilung, daher kein Nacharbeiten des Tattoo’s mehr notwendig